Familienunterstützender Dienst (FuD)

 

Durch individuelle Betreuung Menschen mit Behinderung

 

und ihre Familien unterstützen

 

 

Was ist der FuD?

 

Wenn in einer Familie ein Mensch mit besonderem Unterstützungsbedarf lebt, kann selbst der Alltag zur anstrengenden Herausforderung werden.

 

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe Dithmarschen e.V., kurz genannt FuD, berät Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen über die Möglichkeiten, Betreuungsleistungen zu erhalten. Er hilft beim Kontakt mit Kostenträgern und bietet selber individuelle und unkomplizierte Unterstützung im Alltag an.

 

Unser Motto lautet „Es ist normal, verschieden zu sein.“ Jeder Mensch ist anders und jede Familie benötigt eine individuell zugeschnittene Betreuung. Wir setzen uns dafür ein, genau solch eine Betreuung für Menschen mit Behinderung zu finden.

 

 

Unser Angebot

  • eine umfassende und kostenlose Beratung der Menschen mit Behinderung und ihren Familien u.a. über Finanzierungsmöglichkeiten und Antragswege sowie die Ermittlung des individuellen Unterstützungsbedarfs
  • Vermittlung von geeigneten Betreuungskräften und Zusammenführung mit den zu betreuenden Familien
  • Stundenweise Betreuung in den Nachmittags-, Abendstunden und am Wochenende; individuelle Begleitung (z.B. bei Therapien oder Freizeitaktivitäten)
  • Vermittlung von Angeboten, die nicht vom FuD selbst erbracht werden können (z.B. Ferienbetreuungen/-angebote)

 

Unsere Ziele

  • die Lebensqualität aller Familienmitglieder erhöhen, Freiräume zur Erholung schaffen
  • den Zusammenhalt der Familie festigen
  • Eltern die Möglichkeit geben, auch die Interessen der Geschwisterkinder wahrzunehmen
  • Ablösungsprozesse heranwachsender Menschen mit Behinderung unterstützen
  • Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung am Leben der Gesellschaft fördern

 

Unsere Mitarbeiter

  • FuD-Koordinatorin, die für die Beratung der Familien, die Organisation der gewünschten Hilfsangebote, die Gewinnung, Anleitung & Begleitung von Betreuungskräften sowie die Organisation von Fortbildungsangeboten für die Betreuungskräfte zuständig ist
  • Ehrenamtliche Betreuungskräfte, die eine soziale, pädagogische oder medizinische Vorbildung mitbringen, sich in einer entsprechenden Ausbildung befinden und/oder Erfahrungen und Interesse am Umgang mit Menschen mit Behinderung haben

 

Finanzierungsmöglichkeiten unserer Angebote

 

Die geleisteten Betreuungsstunden werden von uns über die Pflege-/Krankenkasse der zu Betreuenden vorwiegend

  • über den Entlastungsbetrag/ zusätzliche Betreuungsleistungen nach §45b SGB XI (ab Pflegegrad 1; monatliches Budget 125,00 €)
  • über die Leistungen der Verhinderungspflege nach §39 SGB XI (ab Pflegegrad 2; jährliches Budget 1612,00 €)

    abgerechnet.

 

Unsere FuD-Koordinatorin Frau Nina Lingys

Roggenstraße 4a in 25704 Meldorf

Telefon: 04832 - 97 84 801

Mobil: 0176 - 95 15 76 28

n.lingys-fud@lebenshilfe-dithmarschen.de

Fax: 04832 - 97 84 802

wie folgt zur Verfügung:

dienstags und donnerstags von 9.00 - 12.00 Uhr